Geimpft wird im Fanhaus

Stadt und VfL Wolfsburg laden zur Impfaktion beim VfL-Testspiel

Wenn der VfL Wolfsburg am Samstag gegen Atlético Madrid spielt, können sich Wolfsburger im Fanhaus impfen lassen.

Wenn der VfL Wolfsburg am Samstag gegen Atlético Madrid spielt, können sich Wolfsburger im Fanhaus impfen lassen.

Foto: Sven Hoppe / picture alliance/dpa

Wolfsburg.  Das Testspiel des VfL gegen Atlético Madrid besuchen und sich dort gleich impfen lassen – das geht. Stadt und der VfL bieten eine Impfaktion an.

Das Impfzentrum der Stadt Wolfsburg bietet in Kooperation mit dem VfL Wolfsburg anlässlich des Testspiels gegen Top-Club Atlético Madrid am Samstag, 31. Juli, 18 Uhr, ein „unkompliziertes Impfangebot“ an. Das Angebot startet zweieinhalb Stunden vor Anpfiff, also um 15.30 Uhr, teilt die Stadt mit. Geimpft werde auch während des Spiels sowie bis eine Stunde nach Abpfiff (bis etwa 21 Uhr).

Stadt und VfL bitten gemeinsam ins Fanhaus zur Corona-Impfung

Geimpft wird im Fanhaus des VfL Wolfsburg an der Volkswagen Arena. „Das Impfangebot ist kostenlos und richtet sich an alle Personen ab 12 Jahre. Kinder und Jugendliche von 12 bis 15 Jahren müssen in Begleitung eines Erziehungsberechtigten kommen. Jugendliche ab 16 benötigen nur die von einem Erziehungsberechtigten unterschriebene Einwilligungserklärung und den Aufklärungsbogen“, heißt es in der Mitteilung der Stadt.

Auch Wolfsburger, die keine Karte haben, können sich impfen lassen

Auch Personen, die keine Eintrittskarte für das Fußballspiel haben, werden geimpft. Für die Impfung wird lediglich der Personalausweis und, wenn vorhanden, der Impfpass benötigt. Zum Einsatz kommen werden die Impfstoffe der Firma Biontech, sowie Johnson&Johnson.

Bei dem Impfstoff der Firma Johnson&Johnson ist keine Zweitimpfung notwendig. Bei dem Impfstoff der Firma Biontech wird die Zweitimpfung im Wolfsburger Impfzentrum im Congress Park Wolfsburg nach etwa vier Wochen stattfinden. Den Geimpften wird der genaue Termin zur Zweitimpfung direkt mitgeteilt.

Wichtige Corona-Regeln und Infos für die Region

Das sind die aktuell bundesweit geltenden Coronaregeln: Friseur, Fitnessstudio, Einkaufen: Neue Regeln gelten jetzt.

Welche Regeln zurzeit in Braunschweig gelten: Inzidenz über 50: Ab Samstag gilt in Braunschweig die 3G-Regel .

Die Corona-Lage in der Region

Unsere Redaktionen sammeln alle wichtigen lokalen Infos zum Coronavirus auf FAQ-Seiten, die stets aktualisiert werden. Online sind die Überblicke aus Braunschweig, aus Wolfsburg, aus Wolfenbüttel, aus Gifhorn, aus Salzgitter, aus Peine und Helmstedt sowie aus Osterode.

Hier finden Sie eine Übersicht über die Corona-Lage im gesamten Bundesland Niedersachsen.

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder