Wolfenbütteler Schüler haben Funkkontakt mit Astro-Alex auf der ISS

Braunschweig/Wolfenbüttel.  Im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt können Schüler aus der Region acht Minuten lang mit dem Astronauten Alexander Gerst sprechen.

Pech hatte der 15-jährige Tom Bartholomäus von der IGS Wallstraße. Als er seine Frage an Astro-Gerst stellen wollte, brach der Funkkontakt zusammen.

Pech hatte der 15-jährige Tom Bartholomäus von der IGS Wallstraße. Als er seine Frage an Astro-Gerst stellen wollte, brach der Funkkontakt zusammen.

Foto: Karl-Ernst Hueske

Der 15-jährige Tom Bartholomäus aus der Integrierten Gesamtschule (IGS) Wallstraße in Wolfenbüttel hatte Pech. Als er gerade dem Astronauten Alexander Gerst auf der ISS seine Frage stellen wollte, da brach der Funkkontakt zusammen. „Das ist Pech, aber das kann man nicht ändern“, nahm der Schüler...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: