Diess: Wir müssen schneller lernen, um vorne zu sein

Frankfurt.  Der VW-Chef begräbt seinen Pessimismus. Deutsche Autobauer hätten gute Chancen, an der Spitze zu bleiben.

VW-Chef Herbert Diess sitzt auf der IAA am Steuer eines ID.3.

VW-Chef Herbert Diess sitzt auf der IAA am Steuer eines ID.3.

Foto: Boris Roessler / dpa

Es ist noch gar nicht so lange her, da gab sich Deutschlands mächtigster Automanager ausgesprochen pessimistisch. Die Chance, dass die deutschen Autobauer ihre Technologie-Führerschaft verteidigen, liege gerade mal bei 50 Prozent, grantelte Herbert Diess, Chef des Wolfsburger Volkswagen-Konzerns....

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: