Der VfL Wolfsburg will schnell zurück in die Normalität

Wolfsburg.  Hinter den Profis des VfL Wolfsburg liegt keine normale Woche. Am Samstag kommt Düsseldorf. Trainer Labbadia: Weg ist noch nicht zu Ende.

Schnell zurück in die Normalität: Der VfL Wolfsburg um den scheidenden Trainer Bruno Labbadia (Mitte) will nach einer turbulenten Woche im Heimspiel gegen Düsseldorf wieder positive sportliche Schlagzeilen schreiben.

Schnell zurück in die Normalität: Der VfL Wolfsburg um den scheidenden Trainer Bruno Labbadia (Mitte) will nach einer turbulenten Woche im Heimspiel gegen Düsseldorf wieder positive sportliche Schlagzeilen schreiben.

Foto: Helge Landmann / rs24

Die 0:6-Klatsche in München, die Ankündigung Bruno Labbadias, den VfL Wolfsburg am Saisonende zu verlassen – es liegt eine turbulente Woche hinter den Profis des grün-weißen Fußball-Bundesligisten. Eine, die den Blick aufs Wesentliche, nämlich die nächste Partie, schon mal verstellen kann. „Es war...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: