Braunlage. Lange hat die Suche der Harzer Falken gedauert, jetzt steht fest: Am zweiten Weihnachtstag wird in Braunlage Eishockey gespielt - und das sogar international.

Das Weihnachtsfest mit einem Besuch bei einem Eishockeyspiel im Wurmbergstadion ausklingen lassen, im Harz hat das eine inzwischen lange Tradition. In diesem Jahr klaffte allerdings noch eine Lücke im Spielplan der Harzer Falken. Nun aber gibt es Entwarnung: Es wird ein Spiel am 26. Dezember stattfinden - und das sogar auf internationalem Niveau.

Nach einer langen Suche konnten die Braunlager nun endlich den Erfolg vermelden, es gibt ein Weihnachtsspiel. Zu Gast am zweiten Weihnachtstag wird der UHT Dukes Graz aus Österreich sein, Spielbeginn ist um 20 Uhr. Dabei kommt es sogar zu einem besonderen Wiedersehen, denn bei den Österreichern, die in der dritten Liga ihres Heimatlandes spielen, wird auch ein Ex-Harzer im Aufgebot stehen. In der Saison 2008/2009 ging Jurica Bednjanec für die damaligen Harzer Wölfe auf das Eis, jetzt wird der Slowene ins Wurmbergstadion zurückkehren.

Harzer Falken kassierten mehr als 50 Absagen

Seit Ende August arbeiteten die Verantwortlichen der Falken auf Hochtouren daran, einen Gegner für das Weihnachtsspiel zu finden. Nach mehr als 50 Absagen freut man sich nun umso mehr, einen so attraktiven Gegner begrüßen zu können. In den kommenden Tagen wird im Ticketshop auf der Homepage (www.harzer-falken.de) das Spiel freigeschaltet. Da zu den Weihnachtsheimspielen stets viele Besucher erwartet werden, bittet der Verein zur schnellen Abwicklung beim Einlass, die Tickets bereits im Vorfeld zu erwerben. Die Dauerkarten sind für dieses Spiel ebenfalls gültig.

„Wir freuen uns auf den attraktiven Gegner aus der Steiermark und wollen einen tollen Eishockeyabend mit Euch verbringen. Kommt alle am zweiten Weihnachtsfeiertag an den Wurmberg und feiert mit uns“, zeigt sich auch Falken-Pressesprecher Niklas Hunger im Vorfeld begeistert.

Lesen Sie mehr Geschichten aus dem Lokalsport im Altkreis Osterode und darüber hinaus:

  • Bittere Bilanz: Merkur Hattorf das unfairste Team in Niedersachsen
  • Trainerkarussell in der Kreisliga Göttingen dreht sich gewaltig - auch bei Mannschaften im Altkreis gibt es Wechsel
  • HSG Oha und Barsinghausen liefern sich einen engen Kampf
  • Harzer Falken feiern Derbysieg und Sechs-Punkte-Wochenende
  • VC Pöhlde II: „Ritt auf der Rasierklinge“ beim Heimspieltag

HK Kompakt - kurz, knapp, krass informiert. Das ist der neue Newsletter vom Harz Kurier, der wichtige News aus Osterode und dem Südharz zusammenfasst: Hier kostenlos für den täglichen Newsletter anmelden!