Teeküche in ehemaliger Leichenhalle

Barbecke.  Die große St. Martin- Kirche in Barbecke enthält einige Überraschungen.

Die St. Martin-Kirche in Barbecke ist überraschend groß für die 600-Seelen-Gemeinde.

Die St. Martin-Kirche in Barbecke ist überraschend groß für die 600-Seelen-Gemeinde.

Foto: Arne Grohmann

In dem kleinen Dorf Barbecke mit seinen etwas über 600 Einwohnern überrascht mit einer relativ großen, neuromanischen Kirche, erbaut 1856/57 an Stelle der alten Vorgängerkirche, die wahrscheinlich Anfang des 15. Jahrhunderts errichtet wurde. „Rübenkirche“ heißen solche Kirchen wohl im Volksmund,...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: