10.000 Euro für acht Tafeln in der Region vom Goldenen Herz

Peine.  3000 Euro Soforthilfe gehen an die Peiner Tafel, die seit Anfang Juni wieder geöffnet hat. Je 1000 Euro erhalten die sieben weiteren Tafeln.

Vor allem das Engagement der ehrenamtlichen Helfer hat in den vergangenen Wochen für viel Begeisterung gesorgt, betont Vorstandsvorsitzender der Braunschweiger Tafel, Bernd Assert. (Symbolfoto)

Vor allem das Engagement der ehrenamtlichen Helfer hat in den vergangenen Wochen für viel Begeisterung gesorgt, betont Vorstandsvorsitzender der Braunschweiger Tafel, Bernd Assert. (Symbolfoto)

Foto: Annette Riedl / dpa

Die Schließung als Maßnahme, um die eigenen ehrenamtlichen Mitarbeiter zu schützen. Diese harte Entscheidung musste die Tafel in Peine im März treffen. „Viele unserer ehrenamtlichen Mitarbeiter gehören zur Risiko-Gruppe, da war das auf jeden Fall die richtige Entscheidung, wenn auch eine schwere“, sagt Tafel-Leiterin Birgit Kegel.

Zwei Aktionen hat die Tafel in Peine in dieser schwierigen Zeit trotzdem auf die Beine gestellt. „Wir wollten ein Zeichen setzen, dass wir niemanden vergessen und immer noch da sind“, so Kegel. Zu Ostern und zu Pfingsten haben die ehrenamtlichen Mitarbeiter Taschen gepackt und diese an die Kunden verteilt. Über 450 Personen haben davon profitiert. „Wir haben ganz tolles Feedback zurückbekommen“, erzählt Kegel und ergänzt: „Allerdings mussten wir dafür auch unsere Reserven aufbrauchen, das stellt uns jetzt natürlich vor Herausforderungen.“

3000 Euro Soforthilfe gehen an die Tafel in Peine

Denn die Tafel in Peine hat seit Anfang Juni wieder geöffnet. Ein Sicherheitskonzept wurde erarbeitet, und die Lebensmittel werden nun an der frischen Luft und mit viel Sicherheitsabstand verteilt. Und auch der Fahrdienst wurde ausgebaut, um den Kunden zu helfen, die selbst auch zur Risiko-Gruppe zählen.

3000 Euro aus dem Spendentopf des Goldenen Herzen werden hier helfen, die laufenden Kosten zu decken und auch die Reserven an Grundnahrungsmitteln wieder aufzustocken. Mehr als 270.000 Euro sind bei der Aktion „Das Goldene Herz – Helfen Sie den Helfern“ bereits gespendet worden. Jeweils 1000 Euro Soforthilfe kommen außerdem den Tafeln in Braunschweig, Wolfsburg, Salzgitter, Gifhorn, Helmstedt, Schöppenstedt sowie der DRK-Tafel in Wolfenbüttel zugute.

Das Engagement der ehrenamtlichen Helfer ist ungebrochen

„Es ist toll, dass wir noch ein zweites Mal unterstützt werden“, sagt Bernd Assert, Vorstandsvorsitzender der Braunschweiger Tafel. Denn die erste Spende sei bereits aufgebraucht, das Angebot der Tafel werde aber weiterhin gut angenommen. Und auch das Engagement der ehrenamtlichen Helfer sei ungebrochen. „Wir haben über 100 Studenten und Schüler mobilisiert, die uns bei der Nottafel geholfen haben. So eine Begeisterung und so ein Engagement habe ich schon lange nicht mehr erlebt“, betont Assert.

So können Sie mit Ihren Spenden helfen

Alle Spenden kommen ohne Verwaltungsaufwand den Projekten zugute. Einzahlungen sind möglich bei allen Banken und Sparkassen auf das Spendenkonto des Paritätischen Wohlfahrtsverbands Braunschweig bei der Braunschweigischen Landessparkasse:

IBAN: DE53 2505 0000 0000 3006 16

(BIC: NOLADE2HXXX)

Geben Sie auf Ihrer Überweisung Ihre Anschrift für eine Spendenquittung an. Bis 200 Euro gilt der Überweisungsträger als Quittung. Die Namen der Spender veröffentlichen wir in unserer Zeitung auf der Leser-Seite. Wer das nicht möchte, schreibt bitte zusätzlich in den Verwendungszweck das Wort „Anonym“.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder