Episode 7

"Tatort Niedersachsen"-Podcast: Mord an "Monika Atombusen"

Sven-Marco Claus, Wolfsburgs Polizeisprecher, und die Wolfsburger Redaktionsleiterin Kerstin Loehr sprechen über einen Cold Case aus Vorsfelde.

Sven-Marco Claus, Wolfsburgs Polizeisprecher, und die Wolfsburger Redaktionsleiterin Kerstin Loehr sprechen über einen Cold Case aus Vorsfelde.

Foto: Saskia Heike

Wolfsburg.  Um den Mord an einer Prostituierten in Vorsfelde dreht sich die siebte Folge des Podcasts "Tatort Niedersachsen". Die Tat ist bis heute ungeklärt.

In der neuen Folge unseres Crime-Podcasts „Tatort Niedersachsen“ geht es um einen Cold Case – den grausamen Mord an der Prostituierten Romery alias „Monika Atombusen“ in einem Bordell in Vorsfelde (Wolfsburg) am 11. November 2016.

Ein kleines Bordell namens "Sandy"

Über die besonderen Umstände dieser bis heute ungeklärten Tat im Prostituiertenmilieu, die aufwendige Spurensuche am Tatort, einem kleinen Bordell namens „Sandy“, und die schwierige Ermittlungsarbeit der Mordkommission spricht Kerstin Loehr, Leiterin der Lokalredaktion Wolfsburg unserer Zeitung, mit Sven-Marco Claus, dem Sprecher der Polizeiinspektion Wolfsburg-Helmstedt.

Diesen und weitere Podcasts finden Sie hier, auf Spotify, Apple Podcast und Co.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder