Hannover. Zum Fliegen sind nicht nur Piloten und Kabinenpersonal nötig. Am Boden kümmern sich Tausende Mitarbeiter um das Geschehen. Die legen die Arbeit nieder.

Aufgrund des Warnstreiks des Lufthansa-Bodenpersonals an mehreren Flughäfen kommt es auch in Hannover und Bremen zu Ausfällen. Am Mittwochmorgen zeigten die Websites der Flughäfen Streichungen von Lufthansa-Flügen an. Von dem ganztägigen Warnstreik der Gewerkschaft Verdi sind vor allem Frankfurt, München, Hamburg, Berlin und Düsseldorf betroffen.

Im Tarifkonflikt fordert Verdi 12,5 Prozent mehr Gehalt, mindestens aber 500 Euro monatlich bei einer Laufzeit von einem Jahr. Außerdem soll es eine konzernweite Inflationsprämie von 3000 Euro geben. Die Lufthansa verweist auf zurückliegende Lohnsteigerungen und hat für einen Zeitraum von drei Jahren 13 Prozent mehr Geld sowie eine Inflationsprämie angeboten. Die nächste Verhandlungsrunde ist für Montag geplant.