Soll die Organspende zum Normalfall werden?

Braunschweig  Immer weniger Menschen sind bereit Organe zu spenden. Gesundheitsminister Jens Spahn will die Organspende nun zum Normalfall machen.

ARCHIV - 24.05.2013, Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf: Ein Organspendeausweis wird in der Hand gehalten. Die Sächsische Landesärztekammer macht sich angesichts sinkender Spenderzahlen für mehr Aufklärung über Organspende stark. (zu dpa „Landesärztekammer befürwortet Widerspruchslösung bei Organspende“ vom 31.05.2018) Foto: Caroline Seidel/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

ARCHIV - 24.05.2013, Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf: Ein Organspendeausweis wird in der Hand gehalten. Die Sächsische Landesärztekammer macht sich angesichts sinkender Spenderzahlen für mehr Aufklärung über Organspende stark. (zu dpa „Landesärztekammer befürwortet Widerspruchslösung bei Organspende“ vom 31.05.2018) Foto: Caroline Seidel/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Foto: Caroline Seidel / dpa



Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 28,10 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.