„Warum kann man nicht einfach mal nur helfen?“

Syrische Flüchtlinge kommen in das Grenzdurchgangslager Friedland im Landkreis Göttingen.

Syrische Flüchtlinge kommen in das Grenzdurchgangslager Friedland im Landkreis Göttingen.

Foto: Swen Pförtner/dpa

Hannover  Zum Leserbrief „,Nun nach dem Staat zu rufen, ist doch seltsam‘“ vom 3. Januar:

Ich bin beeindruckt von den Ausführungen der rechtlichen Hintergründe einer Bürgschaft.

Vielen Dank dafür. Allerdings – darum geht es ja eigentlich gar nicht.

Warum fällt es dem Autor so schwer, einfach mal nur zu helfen, ohne viel zu fragen?

Ich wünschte, dass einmal mehr der gesunde Menschenverstand entscheidet und erkannt wird, dass diese Probleme in der Gemeinschaft leichter zu lösen sind und für den Einzelnen keinen besonders großen Aufwand erfordern.

Da haben einige wenige Menschen Dinge getan, die eigentlich Aufgabe des Staates gewesen wären.

Und jetzt treten wir auch noch nach, nur weil es rechtlich möglich ist?

Brigitte Riehl, Vechelde

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (4)