„Energiewende funktioniert so nicht“

Windräder in der Landschaft nahe Hannover.

Windräder in der Landschaft nahe Hannover.

Foto: Ole Spata/dpa

Region  Zum Gastkommentar „Der Wahnsinn mit den Windrädern“ vom 4. Mai:

Ein Lob für diesen Artikel, weil er entgegen der vorherrschenden Meinung „Alles öko – alles gut“ aufzeigt, dass die sogenannte Energiewende statt der ursprünglich lobenswerten Absicht, nämlich das Klima zu verbessern, das genaue Gegenteil erreicht: Nagelneue umweltverträgliche Gaskraftwerke (Irsching, Emsland) müssen abgeschaltet werden, weil sie mit dem hoch subventionierten Ökostrom nicht konkurrieren können. Dafür produzieren uralte Braunkohle-Dreckschleudern, was das Zeug hält, weil sie eben billiger sind. Prompt will Minister Gabriel diese mit einer Strafsteuer belegen und zum Abschalten zwingen, damit noch mehr Windkraftanlagen gebaut werden können. So funktioniert Planwirtschaft, am Bedarf und am Bürger vorbei, aber von oben verordnet!

Heinz-Joachim Schwarzberg,

Braunschweig

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder