Hannover. Nur noch eine Woche bis zum Start der „Power Up“-Tour von AC/DC. In einigen Tourstädten bietet die Band eine besondere Aktion für Fans an.

Die Vorfreude steigt! Nur noch eine Woche dauert es, dann rollt der Rock‘n-Roll-Train durch Europa: Die „Power Up“-Tour von AC/DC um Frontmann Brian Johnson und Gitarrist Angus Young startet am Freitag, 17. Mai, in Gelsenkirchen. Es folgen 23 weitere Konzerte. Und noch immer gibt es für einzelne Shows in Deutschland Karten. Unter anderem für die zweite Show, am 21. Mai, auf Schalke. Einige Sitzplatzkarten sind noch verfügbar. Sie befinden sich allerdings im sehr spitzen Winkel zur Bühne, kosten 124,10 Euro.

News-Update

Wir halten Sie mit unserem Newsletter über die neuesten Entwicklungen auf dem Laufenden.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Am Mittwoch, 31. Juli, und Sonntag, 4. August, spielen die Rocklegenden auch in Niedersachsen, auf dem dortigen Messegelände. Für jeweils 75.000 Zuschauer ist Platz. Aktuell sind beide Shows ausverkauft. Allerdings muss das nichts heißen, wie uns der Tourveranstalter United Promoters erklärt hat.

Auch interessant

Der Tourveranstalter hatte von Anfang an Tausende Karten zurückgehalten und gibt, um den Schwarzmarkt zu umgehen, nach und nach ein kleineres Kontingent in den Vorverkauf. Es dürften mittlerweile aber nicht mehr viele Kontingente verfügbar sein. Trotzdem lohnt es sich weiterhin, bis zum Konzerttag, auf den einschlägigen Ticketplattformen vorbeizuschauen. Verfügbar sind außerdem Restkarten für beide Shows im Olympiastadion München am 9. und 12. Juni, die zweite Show in Dresden (19. Juni) und das Konzert auf dem Cannstatter Wasen in Stuttgart (17. Juli).

Auch interessant

Für fünf Städte ihrer Tour haben sich AC/DC etwas Besonderes überlegt: Fünf kleine Veranstaltungshäuser werden zur „High Voltage Dive-Bar“. Hier können Fans der Band zusammengekommen, haben die Gelegenheit, legendäre AC/DC-Requisiten anzuschauen und exklusive Merchandise-Artikel zu ergattern, schreibt die Band. Vom 16. bis 22. Mai öffnet die erste Dive-Bar der Tour in Gelsenkirchen in der Kaue. Vom 9. bis zum 13. Juni ist das Backstage-Kulturzentrum in München Gastgeber der Bar. Und auch in Sevilla, London und Paris macht die Dive-Bar für ein paar Tage Halt.

Diese Berichte über Konzerte in Niedersachsen könnten Sie auch interessieren:

Keine wichtigen News mehr verpassen: