Angesagt

Achten Sie auf Ihre Schuhe!

„Modeexperten (ich zähle mich gewiss nicht dazu) monieren, dass das Tragen von Accessoires derzeit unmöglich sei.“

Birte Reboll

Ich erinnere mich. Zu Beginn der Pandemie – also vor Urzeiten – schrieb ich an dieser Stelle: „Achten Sie auf Ihre Brauen!“. Der Tenor: Die Maske verdecke einen Großteil des Gesichts – deshalb könne es nicht schaden, die Augenbrauen stärker als gewohnt zu schminken und so zu akzentuieren. Heute warte ich mit mit einem weiteren modischen Tipp auf, der wie folgt lautet: „Achten Sie auf Ihre Schuhe!“ Modeexperten (ich zähle mich gewiss nicht dazu) monieren, dass das Tragen von Accessoires derzeit unmöglich sei. Große Ohrringe etwa seien lästig beim Auf- und Absetzen der Gesichtsmaske. Hüte versteckten noch mehr vom Gesicht. Und deshalb küren wir nun einen Gewinner der Pandemie – abgesehen von den phänomenalen Augenbrauen-Stiften: Schuhe. Stinknormale Schuhe. Wobei „stinken“ bitte nicht wörtlich zu nehmen ist. Also, Schuhe sind top, weil sie sich nicht in den Maskenbändchen verheddern und keine weiteren Teile des Gesichts verdecken – sie lenken den Fokus absolut fantasto-phänomenal weg vom Gesicht. Wichtig beim adäquaten Schuhwerk: Es muss bequem, aber auch auffallend sein. So sind in diesem Frühling und Sommer vor allem Schuhe mit flachen Absätzen angesagt, also Ballerinas, Slipper und sogenannte Loafer (Schlupfhalbschuh mit Absatz) mit verrücktem Muster oder in knalligen Farben. Nur: Wie komme ich an den schönen Schuh, wenn die Schuhläden nicht geöffnet haben?

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder