Tischgespräche

Gemüsebrühe von Profi Kluske

Der Geruch sagt meist wenig über den Geschmack des Produkts. Eine unversehrte Tomate riecht nur am Strunk, Knoblauch erst, wenn er zerkleinert wird.

In der vergangenen Woche ging es um unseren Freund Dr. Phil, der am Kochen einer Gemüsebrühe gescheitert ist, und um die guten Tipps aus dem Freundeskreis.

Das wiederum hat Torsten Kluske keine Ruhe gelassen, der in Braunschweig eine Kochschule betreibt und der Koch- und Küchentipps in seinem Blog unter www.torstenkluske.de gibt.

Exklusiv hier die Ratschläge für Dr. Phil und seine Gemüsebrühe:

„1. Je kleiner das Gemüse, desto schneller kocht es aus. Bei Sellerie verwende ich vor dem Kochen einen Standmixer.

2. Kein Salz in das Kochwasser – Osmose und so...

3. 45 Minuten Garzeit reichen zum Zerkochen von Möhren-Stückchen nur im Schnellkochtopf – für Brühe übrigens mein bevorzugtes Küchengerät.

4. Der Geruch sagt meist wenig über den Geschmack des Produkts. Eine unversehrte Tomate riecht beispielsweise nur am Strunk, Knoblauch erst, wenn er zerkleinert wird.

5. Die Schale am Gemüse lassen. Nur waschen. So wird die Brühe auch mit einfacher Discounter-Ware schmackhaft, wobei ich natürlich einen Wochenmarkt-Besuch vorziehe.“

So, da haben wir es. Der Freundeskreis ist gespannt auf Dr. Phils nächste Einladung.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder