Angesagt

Drum prüfe

Ein Leben lang zusammen zu bleiben. Das schwören sich Paare vor dem Traualtar und besiegeln ihre Liebe in den meisten Fällen mit einem Ehering

Für immer und ewig. Naja, zumindest ein Leben lang zusammen zu bleiben. Das schwören sich Paare vor dem Traualtar und besiegeln ihre Liebe in den meisten Fällen mit einem Ehering. Doch, und das ist der neueste Trend, verzichten immer mehr Paare auf das mitunter sündhaft teure Stück Silber, Weißgold oder was auch immer. Stattdessen bevorzugen sie eine günstige und äußerst langlebige Variante: Sie tätowieren sich dasselbe Motiv auf ihre Ringfinger! Viele Prominente haben es vorgemacht und sich etwa die Anfangsbuchstaben des Partners stechen lassen. Den rechten Ringfinger von Moderatorin Charlotte Würdig ziert ein „P“ für Paul (mit bürgerlichem Namen heißt Sido Paul Würdig). Sido wiederum trägt ein gestochenes „C“ für Charlotte. Warum sich Paare für ein Tattoo statt für einen Ring entscheiden, liegt auf der nun tätowierten Hand: Erstens heben sich die Paare durch ein Tattoo vermeintlich von anderen Paaren ab, und zweitens finden angeblich viele Männer das Ehering-Tattoo besonders praktisch, weil sie nicht so gern Schmuck tragen. Typische Motive sind außer den Initialen des Partners kleine Symbole wie Herzen, Anker oder Kronen. Auch hier gilt also einmal mehr: Drum prüfe, wer sich ewig bindet!

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder