Angesagt

Noch mal schnell weg

Schwangere und werdende Väter treffen auf andere Schwangere und werdende Väter und können den letzten gemeinsamen Urlaub vor der Geburt genießen.

Es gibt jene, die das meiste auf sich zukommen lassen – und solche, die gern planen und stets bestens vorbereitet sind. Das gilt für die eigene Hochzeit, die Flitterwochen, die Schwangerschaft. Und so ist folgender Trend vermutlich von Planern und Perfektionisten zum Trend gemacht worden: der „Babymoon“ oder Reisen in der Schwangerschaft. Immer mehr Urlaube in Deutschland werden unter diesem Motto gebucht, und was genau „Babymoon“ ist, verrät dieser Werbetext: Während des „Babymoon“ gönnen sich werdende Eltern, oftmals zwischen der 13. bis 28. Schwangerschaftswoche, noch einmal eine bewusste Auszeit zu zweit und buchen ihre ganz individuelle Babymoon-Reise. Das Wohlfühlprogramm soll optimal auf Schwangere zugeschnitten sein. Viele Hotels bieten Massagen, Yoga, Pilates, Muskelfaszientraining, TRX oder Kinesio Tape. Was auch immer das alles bedeuten mag. Schwangere und werdende Väter jedenfalls treffen auf andere Schwangere und werdende Väter und können so den letzten gemeinsamen Urlaub vor der Geburt genießen. Pluspunkt: Sollte es in der Schwangerschaft Komplikationen geben, helfen die Hotel-Mitarbeiter bei der Suche nach der nächsten Geburtsklinik. Und nach dem Urlaub, wenn das Baby da ist? Dann ist es mit Wellness und Ausschlafen erst mal vorbei.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder