Schöningen. Am Dienstagmorgen hat ein Mann eine Frau mit mehreren Messerstichen schwer verletzt. Die Polizei ermittelt aktuell die näheren Umstände der Tat.

Bei einer Gewalttat am Dienstagmorgen in einem Mehrfamilienhaus in der Straße Schützenbahn in Schöningen hat ein 38-jähriger Mann seine 33 Jahre alte Frau, die getrennt von ihm lebt, mit mehreren Messerstichen schwer verletzt.

Die verletzte Frau fiel laut Polizei gegen acht Uhr einer Zeugin in der Nähe eines Kiosk auf, die umgehend den Notruf betätigte und bis zum Eintreffen der Rettungskräfte Erste Hilfe leistete. Nach bisherigen Ermittlungen ereignete sich die Tat in der Wohnung der 33-Jährigen. Die näheren Umstände der Tat sind derzeit nicht bekannt und Gegenstand aktueller Ermittlungen.

Täter flüchtete zunächst vom Tatort

Die gemeinsamen Kinder waren zur Tatzeit nicht in der Wohnung und befinden sich in der Obhut des Jugendamtes .Eine Lebensgefahr für die Verletzte besteht nach Angaben der Ärzte aktuell nicht. Der Täter flüchtete vom Tatort, woraufhin die Polizei umfangreiche Fahndungsmaßnahmen durchführte. Am Nachmittag stellte sich der Täter bei einer Polizeidienststelle in Hannover.

Mehr wichtige Nachrichten aus dem Landkreis Helmstedt lesen:

Täglich wissen, was in Helmstedt passiert: