Königslutter. Diebe erbeuteten Geld, Smartphones und Laptops in einem Kindergarten auf dem Klinikumsgelände Königslutter – 20.000 Euro Schaden.

Unbekannte sind in der Nacht zum Freitag in die Werkstatt des Klinikums sowie in den dortigen Kindergarten eingebrochen. Dabei haben die Täter laut Polizeimeldung einen Schaden von rund 20.000 Euro angerichtet. Nach derzeitigem Kenntnisstand der Polizei gelangten die Täter zwischen Donnerstagnachmittag 15.45 Uhr und Freitagmorgen 7.20 Uhr auf das frei zugängliche Klinikgelände in der Straße An dem Kaiserdom.

Hier begaben sie sich zu einer Werkstatt und gelangten durch ein Fenster hinein. Sie brachen Spinde auf, durchsuchten sie sowie sämtliche Schränke und Werkbänke. Dabei erbeutete unter anderem diverses Werkzeug und schaffte dieses durch das Fenster nach draußen, heißt es weiter. Zudem brachen sie zwischen Donnerstagabend 19 Uhr und Freitagmorgen 6 Uhrin einen Kindergarten auf dem Gelände ein. Sie betraten verschiedene Räume und durchsuchten Schubladen und Schränke nach Beute. Bargeld, Laptops und Mobiltelefone nahmen sie mit.

Ihr Newsletter für Helmstedt & Region

Kostenlosen Newsletter bestellen und täglich das Neueste aus der Region im Postfach lesen.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Die Polizei hat die beiden Einbrüche aufgenommen und hofft darauf, dass Passanten, Besucher oder Angestellte des Klinikums verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben. Sie flüchteten unerkannt in einem Fahrzeug. Zeugen wenden sich an das Polizeikommissariat in Königslutter unter (05353) 941050.

Mehr wichtige Nachrichten aus dem Landkreis Helmstedt lesen:

Täglich wissen, was in Helmstedt passiert: Hier kostenlos für den täglichen Helmstedt-Newsletter anmelden!

Hier lesen Sie weitere Themen aus Helmstedt: