Nach dem Feuer in Süpplingen: Polizei vermutet Brandstiftung

Süpplingen.  Am frühen Samstagmorgen war in Süpplingen ein leer stehendes Mehrfamilienhaus niedergebrannt. Die Ermittlungen laufen.

Ein leerstehendes Gebäude mussten die Kameraden der Feuerwehren Nord-Elm und des Löschzuges Helmstedt in der Nacht zu Samstag löschen.

Ein leerstehendes Gebäude mussten die Kameraden der Feuerwehren Nord-Elm und des Löschzuges Helmstedt in der Nacht zu Samstag löschen.

Foto: Markus Brich

Einen ersten Überblick habe sich die Polizei nach dem Hausbrand am Wochenende in Süpplingen verschafft. Dort war in der Nacht zu Samstag ein seit mehr als 20 Jahren leer stehendes Mehrfamilienhaus an der Ecke Krumme Straße/Föhrstraße niedergebrannt.Der Schuttberg sei laut Auskunft von...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: