Gifhorn. In Gifhorn ist die Durchfahrt durch die Hindenburgstraße an einer Stelle verboten. Die Polizei kontrollierte dort nun erfolgreich.

Bei einer Verkehrskontrolle auf der Hindenburgstraße in Gifhorn haben drei Beamte der Polizei am Donnerstag, 25. Januar, in kurzer Zeit etwa 30 Autofahrer erwischt, die unerlaubt durch die Fußgängerzone gefahren sind. Aufgrund der bereits seit mehreren Monaten geltenden Beschilderung darf die Hindenburgstraße im Bereich des Steinwegs normale Pkw nicht mehr benutzt werden.

Gegen alle Fahrerinnen und Fahrer haben die Polizisten ein entsprechendes Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet, so die Polizei weiter. Der Verstoß kostet ein Verwarnungsgeld in Höhe von 50 Euro. Gleichgelagerte Kontrollen würden auch zukünftig stattfinden. Bei vergangenen Kontrollen, die im direkten Anschluss an die Einführung der geltenden Regelung stattfanden, wurden mit den Autofahrerinnen und Autofahrern sensibilisierende Gespräche geführt und mündliche Verwarnungen ausgesprochen.