Braunschweig. Eine Seniorin erhält einen Anruf und denkt, sie wird bedroht. Betrüger tricksen sie aus und gelangen an ihre Wertgegenstände.

Eine 82-jährige Braunschweigerin ist am Montag Betrügern zum Opfer gefallen. Wie die Polizei mitteilt, erhielt sie gegen 10.30 Uhr einen Anruf, bei dem sich ein Mann als Kriminalpolizist ausgab. Der Betrüger gaukelte der Seniorin vor, sie würde bedroht werden. Die vermeintliche Polizei hätte zwei von drei Verdächtigen bereits festgenommen, doch ein dritter wäre noch auf freiem Fuß und hätte einen Revolver.

Falsche Polizisten tricksen Braunschweigerin aus

Der Anrufer fragte, ob die 82-Jährige Wertgegenstände in ihrer Wohnung habe. Sie bejahte die Frage, woraufhin ein falscher Polizist die Gegenstände bei der Frau abholte. Danach rief der Betrüger wieder bei ihr an und erkundigte sich nach dem Wert der Gegenstände. Darauf antwortete die Seniorin nicht - der Kriminelle beendete das Gespräch.

Anschließend rief die Frau bei der richtigen Polizei an, wo sich die Tat als Betrug herausstellte. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Wie hoch der Schaden ist, ist bisher unklar.

Die Polizei weist darauf hin, dass Polizeibeamte niemals Geld oder Wertgegenstände abholen.