Social Media

Die beliebtesten Social-Media-Plattformen in Braunschweig

| Lesedauer: 3 Minuten
59 Prozent der sogenannten Generation Z (die Jahrgänge 1997 bis 2012) nutzen TikTok länger als eine Stunde pro Tag - ein Zehntel sogar länger als fünf Stunden.

59 Prozent der sogenannten Generation Z (die Jahrgänge 1997 bis 2012) nutzen TikTok länger als eine Stunde pro Tag - ein Zehntel sogar länger als fünf Stunden.

Foto: Mirko Vitali - stock.adobe.com

Social Media ist die letzten Jahre so beliebt wie nie. Welche nutzen junge Menschen aus Braunschweig und der Region am häufigsten und warum?

Der Hype um TikTok und Co nimmt immer mehr zu. Was denken junge Menschen aus Braunschweig und der Region darüber. Wer nutzt wie lange welches soziale Netzwerk? Und warum? Wir haben uns umgehört.

1. Was war eure erste Social- Media-Plattform und wie alt wart ihr?

Mila (19): Meine erste Plattform war „Instagram“. Damals war ich fast 15 Jahre alt. Aber ich durfte keine Bilder von mir hochladen – da waren meine Eltern dagegen.

Ingo (25): Ich hab mit „Knuddels“ angefangen. Da war ich 11 Jahre alt oder so.

Sarah (32): „ICQ“ war meine erste Plattform, mit 13 Jahren hab’ ich mich da angemeldet. Danach kam dann „Schüler VZ“.

Michael (34): „Knuddels“ und „Mein VZ“ . So mit 15, 16 Jahren habe ich da losgelegt.

2. Was ist eure Lieblingsplattform und warum?

Mila (19): Instagram. Es macht Spaß und man findet Ideen, zum Beispiel für Geschenke. Man kann da auch mit Freunden schreiben. Und es hat halt auch jeder. Und am Anfang hat man den Hype eben einfach mitgemacht.

Ingo (25): Instagram. Da gibt es halt alles. Fotos, Videos und so weiter.

Sarah (32): Instagram. Ich habe auch nur das. Man ist zum Beispiel mit Leuten verbunden, mit denen man mal zur Schule gegangen ist oder mit denen man so keinen wirklichen Kontakt mehr hat. Dann kann man verfolgen, was aus denen geworden ist und was die aktuell machen und wo sie mittlerweile wohnen und so weiter. Das würde man alles nicht mitbekommen, wenn man sich nicht gegenseitig bei Instagram folgen würde.

Michael (34): Instagram. Da sieht man viele Fotos und lustige Videos. Außerdem sind da meine meisten Freunde aktiv.

3. Welche nutzt ihr außerdem?

Mila (19): Snapchat und WhatsApp natürlich – wenn das zählt. Und TikTok habe ich mittlerweile auch.

Ingo (25): Facebook, TikTok und YouTube.

Sarah (32): Nur Instagram.

Michael (34): Facebook. Aber das nutze ich nur, um Geburtstage nicht zu vergessen.

4. Wie viel Zeit pro Tag verbringt ihr auf Social Media?

Mila (19): Im Durchschnitt drei bis vier Stunden. Wenn ich arbeite oder etwas unternehme, natürlich weniger. Aber es können auch mal fünf Stunden werden, wenn ich nichts zu tun habe.

Ingo (25): 1,5 bis 2 Stunden pro Tag.

Sarah (32): 30 bis 60 Minuten pro Tag. Aktuell sind es eher 30, da ich vor Kurzem Mama geworden bin.

Apropos: Ich würde keine Fotos von meinem Kind auf Social Media hochladen – ich finde das nämlich generell auch nicht so gut. Und auch dieses unkenntlich machen mit Smileys oder so finde ich Schwachsinn. Dann kann man die Kinder gleich komplett rauslassen, finde ich.

Michael (34): Kommt ganz drauf an. Wenn einem langweilig ist, benutzt man es mehr. Wenn man viel zu tun hat, benutzt man es weniger. Aber minimum eine halbe Stunde pro Tag, würde ich sagen. Man guckt halt immer mal wieder zwischendurch so drauf.


Mehr aus der Region

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de