Braunschweig. Der Umbau soll bald abgeschlossen sein. Das Unternehmen ist bundesweit auf Expansionskurs und plant in diesem Jahr etliche Filialeröffnungen.

Schon seit einem Jahr verspricht die Werbung an den Fenstern „Coming soon“ – demnächst soll „Go Asia“ im Konrad-Koch-Quartier aber tatsächlich eröffnen. Wie Wei Zhao, einer der Geschäftsführer der Supermarktkette, auf Nachfrage ankündigt, wird es voraussichtlich im Oktober soweit sein. Im Sommer 2021 hatte er berichtet, dass die Flächen im Untergeschoss noch umgebaut werden müssten. Zuletzt hatte dort Street Shoes eine Filiale betrieben.

Ihr Newsletter für Braunschweig & Region

Kostenlosen Newsletter bestellen und täglich das Neueste aus der Region im Postfach lesen.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Für den Asien-Supermarkt ist laut Wei Zhao unbedingt ein Lastenaufzug nötig, den es bislang nicht gab. Einen genauen Starttermin hatte er daher bislang auch noch nicht genannt. Auf der Go-Asia-Internetseite war zwischenzeitlich die Rede von einer voraussichtlichen Eröffnung im Frühling/Sommer 2022. Doch das sei nicht zu schaffen gewesen, sagt er.

Sechs weitere Neueröffnungen plant „Go Asia“ neben Braunschweig

„Go Asia“ ist zurzeit bundesweit auf Expansionskurs. Das Unternehmen hat seine erste Deutschland-Filiale eigenen Angaben zufolge 2009 in Berlin eröffnet. Inzwischen gibt es mehr als 30 Filialen, unter anderem in München, Düsseldorf und Hannover. In diesem Jahr sind Filialen in Freiburg und Würzburg neu hinzugekommen. In sechs weiteren Städten neben Braunschweig sollen demnächst ebenfalls Filialen an den Start gehen: Hildesheim, Mönchengladbach, Augsburg, Leipzig, Bremen und Essen.

Das Sortiment stamme vor allem aus Thailand, Indonesien, Malaysia, Singapur, Indien, China, Japan und Korea, sagt Wei Zhao.

Mehr über die Braunschweiger Innenstadt