Schienenersatzverkehr

Braunschweiger Trams und Busse: Behinderungen am Wochenende

| Lesedauer: 2 Minuten
Am Wochenende kommt es auf den Linien 1 und 2 zu Behinderungen.

Am Wochenende kommt es auf den Linien 1 und 2 zu Behinderungen.

Foto: marc@stantien.de / BSVG

Braunschweig.  Am Wochenende wird für die Tram-Linien 1 und 2 streckenweise ein Schienenersatzverkehr eingerichtet. Die Linie 420 fährt eine Umleitung.

Am Wochenende brauchen Bahnfahrer in Braunschweig mehr Geduld. Wegen Brückenarbeiten wird die A36 bei Braunschweig-Melverode gesperrt. Die Sperrung betrifft auch die Tram-Linien 1 und 2 ab Hauptbahnhof in Richtung Heidberg und Stöckheim. Wie die Braunschweiger Verkehrsbetriebe mitteilen, wird für beide Linien ein Schienenersatzverkehr eingerichtet.

Mehrere Haltestellen können nicht bedient werden

Zwischen Freitag, 17. Juni, 23 Uhr, und Sonntag, Betriebsschluss, enden bzw. beginnen die Fahrten der Stadtbahnen an der Haltestelle „Hauptbahnhof“. Es wird ein Schienenersatzverkehr (SEV) über die Salzdahlumer Straße eingerichtet. Die Haltestellen „Heinrich-Büssing-Ring“, „Bürgerpark“, „Jahnplatz“, „Richmondweg“ und „HEH-Kliniken“ können aufgrund der Streckensperrung nicht bedient werden. Außerdem entfällt auf der Linie 1 die Haltestelle „Trakehnenstraße“ sowie auf der Linie 2 die Haltestelle „Anklamstraße“.

Die SEV-Linie 1E bindet den Heidberg und Stöckheim über die Salzdahlumer Straße, den Sachsendamm sowie über die Görlitzstraße und die Leipziger Straße an den Hauptbahnhof an. Die Bushaltestellen auf dem Umleitungsweg werden bedient. Ansonsten werden die entsprechenden SEV- und Kombihaltestellen angefahren, heißt es.

Mehr zum Thema:

Linie 420: Umleitung und geänderte Abfahrtzeiten

Die Buslinie 420 muss bereits ab Freitag, 19 Uhr, ab der Haltestelle „Hauptbahnhof“ umgeleitet werden. Die Busse fahren dann ebenfalls über die Salzdahlumer Straße und den Sachsendamm. Die Linie 420 kann daher von Fahrgästen der Linie 2 bis zur Haltestelle „Erfurtplatz“ als Schienenersatzverkehr genutzt werden.

Aufgrund der veränderten Linienführung verschieben sich bis Sonntag Betriebsschluss die Abfahrtzeiten. Auch ab Wolfenbüttel kommt es zu deutlich veränderten Abfahrtzeiten – teilweise um bis zu 15 Minuten. Die BSVG bittet ihre Fahrgäste, vor Fahrtantritt ihre Verbindung unter www.bsvg.net oder unter (0531) 3832050 zu überprüfen.

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (4)