Braunschweig. Acht Kirchen bieten öffentliche Zugangspunkte zu kabellosem Internet an. Die Ehrenamtlichen von Freifunk Braunschweig unterstützen das Vorhaben.

Sieben Gemeinden mit acht Kirchen bilden den Pfarrverband Braunschweiger Süden. Um auch persönlich zusammenzuwachsen, sei die Idee entstanden, sich auf Pilgerwegen miteinander auf den Weg zueinander zu machen, erläutert Hans-Jürgen Kopkow, geschäftsführender Pfarrer, in einer Pressemitteilung. Seit 2019 habe sich daher ein Netz von Pilgerwegen zwischen den Gemeinden entwickelt.