Braunschweigs Feuerwehr-Chef: Bleiben Sie nett zueinander!

Braunschweig.  Torge Malchau bittet die Bürger, möglichst zu Hause zu bleiben. Und: „Es bringt nichts, übereinander zu schimpfen und aufeinander loszugehen.“

Der Leiter der Braunschweiger Feuerwehr, Torge Malchau.

Der Leiter der Braunschweiger Feuerwehr, Torge Malchau.

Foto: Peter Sierigk

In Braunschweig sind inzwischen 18 Menschen mit dem Corona-Virus infiziert und erkrankt. Zwei von ihnen befinden sich im Krankenhaus, wie Feuerwehr-Chef Torge Malchau aus dem Krisenstab berichtet. In einem Video-Statement richtet er am Donnerstag zwei Bitten an die Braunschweiger:

Erstens: „Bitte bleiben Sie zu Hause. Vermeiden Sie den Aufenthalt in der Öffentlichkeit. Wir sind alle aufgefordert, soziale Kontakte zu meiden, um die Infektionsketten zu unterbrechen“, sagt er.

Braunschweig- Einhaltung der Corona-Verbote wird kontrolliert

Zweitens: „Bleiben Sie nett zueinander. Wir müssen zusammenhalten, und es bringt nichts, übereinander zu schimpfen und aufeinander loszugehen.“ Vor allem in den sozialen Medien sei der Ton deutlich rauer geworden. „Das halten wir für schlecht. Wir sollten als Braunschweigerinnen und Braunschweiger zusammenstehen, uns gegenseitig unterstützen und gemeinsam die Lage bewältigen. Dann haben wir eine gute Chance, dass wir das alles erfolgreich überstehen werden.“

Corona in Braunschweig- Alle Fakten auf einen Blick

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (2)