Kunstherz als Alternative zur Transplantation

Braunschweig  Das Städtische Klinikum setzt auf die neue Methode mit kleinen, stabilen Pumpen. Die Zahl der Implantationen soll steigen.

Die Oberärzte Dr. Marcel Anssar (links) und Dr. Khaldoun Ali sowie Pflegefachkraft Senka Karamatic (Zweite von rechts) mit der ersten Kunstherz-Patientin im Klinikum, Andrea Timmer. Sie zeigt ein Modell eines Kunstherzens.

Die Oberärzte Dr. Marcel Anssar (links) und Dr. Khaldoun Ali sowie Pflegefachkraft Senka Karamatic (Zweite von rechts) mit der ersten Kunstherz-Patientin im Klinikum, Andrea Timmer. Sie zeigt ein Modell eines Kunstherzens.

Gute Nachrichten für Menschen mit einer Herzschwäche im Umkreis von Braunschweig: Bereits zweimal in diesem Jahr hat das Team um Chefarzt Dr. Wolfgang Harringer im Städtischen Klinikum ein Kunstherz eingesetzt. Künftig sollen in der Klinik für Herz-, Thorax- und Gefäßchirurgie wesentlich mehr...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.