Eltern: Kein Schulschwimmen in Gliesmarode

Braunschweig  Die Verhandlungen zwischen Stadt und privatem Badbetreiber verlaufen ergebnislos. Das Angebot der Stadt ist für das Knapp-Unternehmen indiskutabel.

Das Bild zeigt Braunschweiger Schüler beim Schwimmunterricht, hier im Sportbad Heidberg.

Das Bild zeigt Braunschweiger Schüler beim Schwimmunterricht, hier im Sportbad Heidberg.

Foto: privat

Es ist ein ernüchternder Schlag ins Wasser. Monatelang wurde verhandelt, es sah gut aus. Dann die Nachricht, die Schüler, Eltern, Lehrer ratlos machte. Und traurig: Im Bad Gliesmarode findet nun doch kein Schulschwimmen statt. Der Badbetreiber hält das städtische Angebot für absolut indiskutabel, es basiere auf „marktunüblichen“ Zahlen. Man bedauere dieses Ergebnis, kommentierte...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote:
Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (47)