Wolfsburg. Die Berliner „Lautten Compagney“ führt drei Stunden Händels Zauberoper „Alcina“ im Wolfsburger Theater auf. So reagiert das Publikum.

„Man hört, die neue Oper von Herrn Händel übertreffe alle seine derartigen Kompositionen“, schrieb die Londoner „Daily Post“ am 16. April 1735. 18-mal noch ging die Zauberoper „Alcina“ in dem damals neuen Covent Garden Theatre über die Bühne. Komponist Georg Friedrich Händel nutzte die neuen Möglichkeiten der Bühnentechnik, verband Tanz und Gesang mit Pantomime und Schauspiel, setzte ganz auf große Gefühle und Wirkung, verzichtete auf Ränkespiele, politische Intrigen und Machtkämpfe.