Wolfsburg. Wegen Drogenhandels im Darknet muss ein Wolfsburger (32) eine Geldstrafe von 13.500 Euro zahlen. Handelt er trotzdem weiter mit Drogen?

Im Darknet-Prozess wegen Drogenhandels wurde der 32-jährige Angeklagte jetzt zu einer empfindlichen Geldstrafe von 150 Tagessätzen à 75 Euro verurteilt, in Summe also 13.500 Euro. Brisant: Es liegen aktuelle Hinweise auf einen weiter munter florierenden Handel des bereits einschlägig vorbestraften Angeklagten vor sowie auf die Bestechung einer Labormitarbeiterin zwecks Fälschung eines Drogentest-Befundes.