Wolfsburg. Der frühere Leiter Uwe Winter schlägt für die Sanierungszeit des Badelands eine Traglufthalle für VW-Bad oder Freibad Fallersleben vor.

Die Nachricht von der dringend notwendigen Generalsanierung des Badelandes trifft Wolfsburg zur Unzeit. Der städtische Haushalt steckt in der Krise. Das Zukunftsprojekt am Nordkopf, auf das alle ihre Hoffnungen gesetzt hatten, hat mit der Signa-Pleite einen herben Dämpfer bekommen. Die Lage bei VW ist schwierig. Und nun hat das Badeland akuten Sanierungsbedarf und soll energetisch neu ausgerichtet werden mit Geothermie und Photovoltaik. Geschätzte Kosten fürs Gesamtpaket: 70 Millionen Euro.