Wolfsburg. Die LSW kündigt Straßensperrungen für ihre Leitungsarbeiten in der Wolfsburger Innenstadt an. Was Autofahrer jetzt wissen sollten.

Die Leitungsarbeiten in der Stadtmitte von Wolfsburg gehen in die nächste Phase. Ab Montag, 16. Oktober, bereitet die LSW Netz die Weiterverlegung der Trinkwasser- und Stromleitungen vom nördlichen Ende der Straße „Am Mühlengraben“ bis zur Rothenfelder Straße 34 vor. Zunächst gibt es eine Einbahnstraßenregelung am Mühlengraben. Dann folgen einseitige Sperrungen der Rothenfelder Straße.

Wie die LSW ankündigt, wird die Straße „Am Mühlengraben“ zwischen der Rothenfelder Straße und der Suhlgarten-Einmündung bis voraussichtlich 23. Oktober zur Einbahnstraße. Ab Montag, 23. Oktober, soll dann die Verlegung von Trinkwasserrohren und Stromleitungen in der Rothenfelder Straße weitergeführt werden. Dafür wird die Rothenfelder Straße für voraussichtlich drei Wochen stadtauswärts gesperrt. Fuß- und Radweg seien mit geringen Einschränkungen nutzbar, heißt es in einer Pressemitteilung.

Rothenfelder Straße in Wolfsburg wird einseitig gesperrt

Anschließend verlagern sich die Bauarbeiten in den Bereich der Fahrbahn auf der Straßenseite des Amtsgerichtes. Und das bedeutet: Die Rothenfelder Straße wird etwa eine Woche lang stadteinwärts gesperrt. Trotz Straßensperrung bleibe die Zufahrt zum Amtsgericht und zu den Straßen „Rothenfelder Markt“ und „Am Hasselbach“ für Anlieger möglich.

Die Verkehrsführung und Beschilderungen sollen je nach Baufortschritt angepasst werden. Die LSW weist darauf hin, dass es zeitweise auch zu Einschränkungen der Wasserversorgung kommt. Betroffene würden zeitnah per Aushang informiert. Der Energieversorger bittet weiterhin um Verständnis für die Baumaßnahme.

LSW kündigt auch Einschränkungen der Wasserversorgung an

Die LSW verlegt bereits seit dem Sommer 2021 Leitungen in der Nachbarschaft des Schillerteichcenters. Ein Anwohner beklagte sich kürzlich über Gerumpel und Motorengeräusche ab morgens um 7 Uhr und kritisierte, dass sich die Arbeiten zögen, aber meistens nur eine „Drei-Mann-Firma“ im Einsatz sei.

Im Frühjahr hatte die LSW den Abschluss der Arbeiten im Suhlgarten und einem großen Teil der Straße „Am Mühlengraben“ bekanntgegeben. Zugleich kündigte sie an, dass nun Leitungen in Richtung Berliner Ring, Rothenfelder Straße und Teichgarten verlegt würden. Auch sollten auf der Westseite des Mühlengrabens noch Hausanschlüsse erneuert werden.

Ihr Newsletter für Wolfsburg & Region

Kostenlosen Newsletter bestellen und täglich das Neueste aus der Region im Postfach lesen.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Eigentlich wollte die LSW hier schon 2022 fertig sein. Zum Start der aktuellen Heizperiode wären laut ursprünglichem Zeitplan sogar schon die Leitungen an der Rothenfelder Straße bis zur Porschestraße erneuert und damit die gesamten Arbeiten abgeschlossen. Anfang Oktober hatte das Unternehmen auf Anfrage mitgeteilt, dass hier erst 2024 gearbeitet werde.

Bauarbeiten gehen nach Weihnachten in die nächste Phase

Die LSW begründete die Verzögerung erneut damit, dass sich der Umfang der Arbeiten nachträglich erheblich erhöht hat. Sollten anfänglich nur Fernwärme- und Trinkwasserleitungen erneuert werden, entschied man sich später, auch neue Stromkabel zu verlegen. „Hierzu gehören auch die nötigen Einbindungen und teilweise die Erneuerung der Hausanschlüsse“, so LSW-Sprecherin Birigt Wiechert.

Die Arbeiten in der Straße „Am Mühlengraben“ sollen bis Weihnachten abgeschlossen sein. „Allerdings werden im Frühjahr 2024 erneut weitere Arbeiten zur Erneuerung der Strom- und Wasserinfrastruktur im Gehweg durchgeführt werden“, kündigte Wiechert an. „Diese Arbeiten können erst beginnen, wenn die Oberflächenarbeiten im Mühlengraben abgeschlossen sind.“