Wolfsburg. Tag 2 im Mord-Prozess vor dem Landgericht Braunschweig. Der Begleiter des Angeklagten und mutmaßliche Komplize will nicht als Zeuge aussagen.

Das Gutachten eines Rechtsmediziners stand im Mittelpunkt des zweiten Tages im Prozess um die tödlichen Schüsse von Vorsfelde. Der Arzt hatte die Leiche des Opfers (20) am Tag nach der Tat obduziert. Weil es einfacher war, die Schusskanäle zu zeigen, als dies in Medizinersprache zu erklären, stand er während seines Berichts auf, um am eigenen Körper aufzuzeigen, an welchen Stellen das Opfer getroffen wurde.