Wolfsburg. Prof. Jacqueline Bauer befürchtet einen Engpass in der Kinderkrankenpflege. Diese Forderungen hat die Wolfsburger Chefärztin.

„Deutschen Kinderkliniken droht der Kollaps“ – so lautete kürzlich die Schlagzeile über einen Bericht in unserer Zeitung. Dabei ging es um die teilweise dramatische Situation bei der Behandlung der kleinen Patienten. In den 340 deutschen Kinderkliniken fehlen demnach inzwischen so viele Betten, dass schwer kranke Kinder oft nicht mehr optimal behandelt werden können. Wie ist die Situation in Wolfsburg? Prof. Dr. Jacqueline Bauer, Chefärztin der Kinderklinik am Klinikum Wolfsburg, beantwortete dazu unsere Fragen.