Coronakrise gibt Online-Kursen der VHS einen Anschwung

Wolfsburg.  Das Angebot wurde binnen kürzester Zeit von 18 auf mehr als 40 Kursstunden ausgeweitet.

Die VHS hat sich in der Coronakrise auf Online-Kurse konzentriert. Unser Bild zeigt IT-Administrator Lars Peters, VHS-Leiterin Susann Köhler und Lehrkraft Violetta Szwej-Sluszniak in einem Seminarraum.

Die VHS hat sich in der Coronakrise auf Online-Kurse konzentriert. Unser Bild zeigt IT-Administrator Lars Peters, VHS-Leiterin Susann Köhler und Lehrkraft Violetta Szwej-Sluszniak in einem Seminarraum.

Foto: Anja Weber / regios24

Seit zwei Jahren bereitet sich die Wolfsburger Volkshochschule (VHS) auf die Einführung von Online-Kursen vor – die ersten 18 Stunden starteten dieses Frühjahr. Keinen Tag zu früh. Als die Coronakrise im März einsetzte, war das Bildungshaus nicht unvorbereitet: Mehr als 40 Online-Kursstunden stampften die Mitarbeiter binnen kürzester Zeit aus dem Boden, damit die Erwachsenenbildung in der Krise bestehen kann.

„Für uns war die Krise ein Anschub für die Digitalisierung“, sagt Birgit Rabofski, Leiterin des Bildungshauses, zu dem VHS und Stadtbibliothek gehören. Es zahlte sich aus, dass die Lehrenden seit Ende 2018 ausgebildet wurden, ihre Kurse online durchzuführen. Mehr als 700 Volkshochschulen in Deutschland nutzten dieses System, sagt Susann Köhler, eine der Leiterinnen der VHS. „Gedacht war es als Ergänzung zum Präsenzunterricht. In der Coronakrise wurde der Onlinekurs zur Alternative – eine, die sich ausgezahlt hat.“

Über eine Plattform, die VHS-Cloud, erhalten Lehrende und Kurs-Teilnehmer Zugang zu Lernmaterialien und Übungen. Sie können sich miteinander austauschen, Gruppen bilden, Fragen stellen. Lehrende können in den jeweiligen Kursumgebungen Übungen für ihre Kursteilnehmer erstellen, zum Beispiel Vokabeltests, Multiple-Choice-Fragen oder Fülltexte. Videokonferenzen sind ebenfalls möglich.

Klar, dass sich für diese digitalen Möglichkeiten einige Kursformen besser eignen als andere. Vor allem Fremdsprachenkurse ließen sich gut realisieren, sagt Susann Köhler. Diese seien als erste in den Onlinemodus übergegangen, als die VHS im März ihre Türen schließen musste. „Das sind oft Langzeitkurse“, sagt Köhler. Schwieriger sei es, Gesundheitskurse online abzubilden, fügt Silja Kirsch-Bronzlik, die zweite Leiterin der VHS, hinzu. „Bewegungsabläufe müssen korrigiert werden, wenn die Teilnehmer Fehler machen. Das ist über eine rein digitale Kommunikation schwierig.“

Kurse, die auf den direkten Austausch zwischen Lehrendem und Teilnehmer ausgerichtet sind, online zu realisieren, sei eine Herausforderung gewesen. „Wir haben einen Seminarraum in zwei Studios aufgeteilt: In dem einen werden Videos aufgenommen und geschnitten“, sagt Birgit Rabofski, so können Teilnehmer von Gesundheitskursen die Bewegungsabläufe visuell nachvollziehen. „In der anderen Hälfte haben Lehrende die Möglichkeit, Online-Kurse durchzuführen“, führt Rabofski aus. Schließlich habe nicht jeder die nötige technische Ausstattung zuhause.

Auch Teilnehmer haben nicht immer einen PC zuhause – „gerade die jüngere Generation hat oft nur noch ein Handy, aber keinen PC oder Laptop“, sagt Susann Köhler. Sie haben mittlerweile die Möglichkeit, das Lernzentrum in der Stadtbibliothek, die wieder geöffnet ist, zu nutzen. „Sie können Hausaufgaben machen, die Technik nutzen, auch als Rückzugsort ist das Lernzentrum geeignet, um sich konzentrieren zu können“, sagt Köhler. Auch eine Begleitung durch Fachpersonal sei möglich, schließlich sei es „nicht einfach, selbstgesteuert zu lernen. Das ist eine Fähigkeit, die auch erst gelernt werden muss“, sagt Birgit Rabofski.

Das sei eine der Erkenntnisse, die das Team durch die Online-Kurse gewonnen habe. „Sie fordern viel Konzentration, gleichzeitig lenkt die Bedienung der Technik die Teilnehmer leicht von den Lerninhalten ab“, sagt Silja Kirsch-Bronzlik. Die Resonanz sei aber positiv. „Die Online-Kurse werden uns auch nach Corona weiter begleiten“, sagt Kirsch-Bronzlik, „als gute Ergänzung zum Präsenzunterricht.“

Corona in Wolfsburg- Die Fakten auf einen Blick

Coronavirus in der Region – hier finden Sie alle Informationen

Coronavirus in Niedersachsen- Alle Fakten auf einen Blick

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder