„Wir bauen Glasfaser in Wolfsburg nicht für Netflix aus“

Wolfsburg.  Damit Wolfsburg eine vernetzte Erlebnisstadt wird, braucht es schnelle Datenleitungen. Wie der Stand ist, erklärt Stadtwerke-Chef Frank Kästner.

Glasfaserverlegung in Fallersleben: Wobcom-Mitarbeiter Marco Stark legt haarfeine Kabel auf. Die bunten Röhrchen im Hintergrund sind die Hausanschlüsse.

Glasfaserverlegung in Fallersleben: Wobcom-Mitarbeiter Marco Stark legt haarfeine Kabel auf. Die bunten Röhrchen im Hintergrund sind die Hausanschlüsse.

Foto: LARS LANDMANN / regios24

Für Wolfsburgs Digitalisierungspläne zur Stadtentwicklung steht der Ausbau des Glasfasernetzes ganz oben auf der Prioritätenliste. Erster Ansprechpartner für die Stadt ist Stadtwerke-Chef Frank Kästner. Mit ihm sprach WN-Redakteur Hendrik Rasehorn, warum der Ausbau nicht schneller voranschreitet,...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: