Elm-Asse-Schule: Remlingen soll vorerst Standort bleiben

Remlingen.  Die Elm-Asse-Schule soll ab dem Schuljahr 2019/20 als offene Ganztagsschule weitergeführt werden. Die Schöppenstedter Klassen sollen nach Remlingen.

Der Hauptstandort der Elm-Asse-Schule ist in Schöppenstedt, zudem gibt es eine Außenstelle in Remlingen.

Der Hauptstandort der Elm-Asse-Schule ist in Schöppenstedt, zudem gibt es eine Außenstelle in Remlingen.

Foto: Daniel Karmann / dpa

Die Schullandschaft im Landkreis Wolfenbüttel verändert sich weiter. Wie überall in Deutschland. Die Zahl der Hauptschulen in Deutschland ist nach Angaben des Statistischen Bundesamts zwischen den Schuljahren 2006/07 und 2016/17 um 45 Prozent auf 2600 zurückgegangen. Doch auch die Zahl der Realschulen ist rückläufig. Diese verringerte sich im gleichen Zeitraum um 30 Prozent. Zugleich stieg die Zahl der integrierten Gesamtschulen stark...

Neu hier?

Um alle Berichte und Hintergrundinformationen ohne Begrenzung lesen zu können, wählen Sie einfach eines unserer Angebote aus.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder