Cantiamo singt in Dettumer Kirche

Dettum.  Der Chor Cantiamo war für ein Konzert zu Gast in der Kirchengemeinde Dettum.

Cantiamo gab ein Konzert in Dettum.

Cantiamo gab ein Konzert in Dettum.

Foto: Privat

Der Chor begann mit einem modernen „Alleluia“ und eröffnete damit den geistlichen Teil des Konzertes. Weiter ging es mit „Alta trinita beata“ aus dem 15. Jahrhundert, heißt es in der Pressemitteilung. Gesungen wurde zudem der deutsche Bittgesang „Weise mir Herr deinen Weg“, ein russisches Dankeslied, der Lobgesang „Laudate“, um damit zum „Largo“ von Händel überzugehen. Dazu spielte Hisae Otsuka-Stroh Klavier.

Die saubere Intonation des Chores und die Dynamik, die sehr genau den Vorgaben der Dirigentin entsprachen, wurden schon bei den Einzelwerken vom Publikum belohnt, zumal diese auch in Originalsprache gesungen wurden, heißt es weiter. Zu Gast waren auch die 6 bis 9 Jahre alten Klavierschüler Ben Martin, Collin Tiedemann und Cedrik Tiedemann.

Höhepunkt des Programms war die „Deutsche Messe“ von Franz Schubert in der Fassung mit Klavierbegleitung. Auch in diesem Werk, so heißt es weiter, zeigte der Chor seine musikalischen Fähigkeiten, der Chorleitung bestens zu folgen und diese auch umzusetzen. Mit einem Klaviersolo, der „Jazz Sonatina No.4“ von Ullrich Kallmeyer, führte die Pianistin das Konzert in eine neue, moderne Richtung. Beendet wurde das Konzert mit einem Spiritual. Es gab minutenlangen Applaus und Spenden für ein elektronisches Klavier für die Kirche.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder