Panthers sind eine große Familie

Veltheim  Als ein Spieler abgeschoben wurde, half die Flüchtlingsfußballmannschaft aus der Ferne.

Die Panthers halten nicht nur auf dem Fußballplatz zusammen. Gemeinsam mit ihren Betreuern Steffen Köppe (links) und Christian Müller (4. von links) besuchen sie Moscheen oder absolvieren Bewerbungstrainings.

Die Panthers halten nicht nur auf dem Fußballplatz zusammen. Gemeinsam mit ihren Betreuern Steffen Köppe (links) und Christian Müller (4. von links) besuchen sie Moscheen oder absolvieren Bewerbungstrainings.

Foto: Lars Rücker

Sie kommen aus neun verschiedenen Nationen und sprechen drei Jahre nach ihrer Gründung mittlerweile deutsch auf dem Platz. Und noch viel wichtiger: Sie halten immer zusammen. Gemeint sind die Panthers – eine Fußballmannschaft bestehend aus Flüchtlingen. Seit der...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: