Wolfenbüttel. Wegen Unterschlagung in 83 Fällen musste sich die Frau aus dem Kreis Wolfenbüttel vor dem Gericht verantworten. So lautet das Urteil.

Zu einer Strafe von einem Jahr und zehn Monaten, ausgesetzt zu einer Bewährung von drei Jahren, wurde die ehemalige Kassenwartin der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) einer Ortsgruppe im Kreis Wolfenbüttel verurteilt. Das Schöffengericht unter dem Vorsitz von Amtsrichter Holger Kuhlmann hatte die Frau der Unterschlagung in 83 Fällen für schuldig befunden.