Wolfenbüttel. Sowohl die Kundgebung auf dem Schlossplatz als auch der Marsch durch die Innenstadt verliefen laut Wolfenbüttels Polizei reibungslos.

Weit mehr Menschen als von den Organisatoren erwartet kamen am Samstag auf dem Wolfenbütteler Schlossplatz zusammen, um ein Zeichen gegen Rechtsextremismus zu setzen. Von rund 2400 Teilnehmenden sprachen Polizei und Veranstalter übereinstimmend bei der Kundgebung unter dem Motto „Nie wieder ist jetzt! Wolfenbüttel – für Demokratie und Vielfalt“. Aufgerufen hatte das Bündnis gegen Rechtsextremismus Wolfenbüttel.