Wolfenbüttel. Der Tourismusverband Nördliches Harzvorland macht den Wasserwanderern zwischen Schladen und Wolfenbüttel ein neues Angebot.

Dirk Neumann gerät gleich ein wenig ins Schwärmen, wenn er von der Freizeit auf dem Wasser spricht. „Wasser hat schon etwas besonders Erholsames“, sagt der stellvertretende Vorsitzende des Tourismusverbands Nördliches Harzvorland. Die Freizeitmöglichkeiten, die die Oker zwischen Schladen und Wolfenbüttel bietet, hat der Verband jetzt mit einem Angebot für Wasserwanderer weiter erschlossen. Er ergänzte die vorhandene Infrastruktur, baute Ein- und Ausstiegsstellen aus, stellte Hinweisschilder auf und produzierte eine speziell für Wasserwanderer entwickelte Karte.