Timmern. Die 17-jährige HBG-Schülerin träumt von einem eigenen Konsulat in Südamerika. Ihre Familie ist Gastgeber für Alejandro aus Kolumbien.

Freya Rosenthal (17) aus Timmern, die in Wolfenbüttel die zwölfte Klasse der Henriette-Breymann-Gesamtschule (HBG) besucht, hat von ihrer beruflichen Zukunft klare Vorstellungen. Nachdem sie nun schon zum zweiten Mal zu einem Schüleraustausch in Chile war, sagt sie: „Ich möchte Botschafterin in Südamerika werden. Mit meinem eigenen Konsulat.“ Alejandro Gomez (17) sitzt in Timmern neben ihr auf dem Sofa im Wintergarten von Freyas Großeltern Joachim und Iris Rosenthal. Der junge Mann aus Kolumbien, der gerade zu einem Austausch in Timmern weilt, will Architekt werden und ein Semester in Europa studieren.