Wolfenbütteler Verbindungsstraße muss saniert werden

Wolfenbüttel.  Die Stadt prüft, ob im Rosenwinkel ein verkehrsberuhigter Bereich möglich ist.

Die innerstädtische Straße Im Rosenwinkel muss dringend saniert werden.

Die innerstädtische Straße Im Rosenwinkel muss dringend saniert werden.

Foto: Karl-Ernst Hueske

Die Straße Im Rosenwinkel ist eine beliebte Verbindungsstraße für Fußgänger und Radfahrer von der Innenstadt beziehungsweise vom Rosenwall über die Okerbrücke bis zu den Wohngebieten am Okerufer am ehemaligen Germania-Sportplatz sowie den Wohngebieten westlich des Alten Weges.

Allerdings ist die Straße, an der früher der alte Schlauchturm der Feuerwehr stand und wo der Rettungsdienst des Deutschen Roten Kreuzes jahrelang seinen Sitz hatte, inzwischen in die Jahre gekommen. Die Straße muss dringend saniert werden, denn im Straßenbelag gibt es zahlreiche erneuerungsbedürftige Stellen. Darüber war man sich im städtischen Bauausschuss einig.

Bislang: breite Straße, schmaler Fußweg

Noch offen ist allerdings, welchen Charakter die Straße nach der Sanierung haben soll. Derzeit ist die Straße mit einer breiten Fahrbahn und sehr schmalen Fußwegen versehen. Stefan Brix, Ratsmitglied der Grünen, regte deshalb im städtischen Bauausschuss an, die Straße in einen verkehrsberuhigten Bereich mit höhengleichem Ausbau von Fußweg und Straße zu verwandeln. Stadtbaurat Ivica Lukanic griff diesen Vorschlag auf und versprach: „Wir werden sehen, was wir bei der Sanierung der Straße dort noch machen können.“

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder