Jeden Tag neue Idee aus dem Wolfenbütteler Erlebnismuseum

Wolfenbüttel.  Trotz Schließung wegen Corona: Die Museen in Stadt und Kreis Wolfenbüttel haben einiges zu bieten.

Auf der Internetseite des Wolfenbütteler Bürgermuseums ist ab Sonntag ein Videobeitrag über Wilhelm Busch zu sehen, dessen Denkmal seit einigen Wochen neben dem Museum steht.

Auf der Internetseite des Wolfenbütteler Bürgermuseums ist ab Sonntag ein Videobeitrag über Wilhelm Busch zu sehen, dessen Denkmal seit einigen Wochen neben dem Museum steht.

Foto: Karl-Ernst Hueske

In Berlin dürfen Museen ab dem 4. Mai wieder öffnen. In Stadt und Landkreis Wolfenbüttel werden die Museen wohl noch bis mindestens zum 7. Mai geschlossen bleiben, denn frühestens zu diesem Termin könnte wegen der Maifeiertage die nächste Allgemeinverfügung des Landes gültig werden, erklärte Stadtpressesprecher Thorsten Raedlein. Die Entscheidung zur Schließung der Museen ist nämlich kein örtlicher Beschluss, sondern er orientiert sich an dem Schritt der Niedersächsischen Landesregierung, Museen wegen der Situation um das Corona-Virus geschlossen zu halten. Trotz Schließung haben die Museen in Stadt und Landkreis Wolfenbüttel dennoch einiges zu bieten. Der Besuch der Internetseiten der Museen lohnt sich. Hier ist ein kleiner, aber nicht unbedingt vollständiger Überblick.

Museum Schloss Wolfenbüttel: Im Museum sind die Mitarbeiter trotz Schließung in Kleingruppen aktiv. Sie haben dabei auch Zeit, Liegengebliebenes zu bearbeiten. Aber sie haben auch interessante Beiträge für Museumsinteressierte zusammengestellt. So kann man auf der Internetseite einen Youtube-Beitrag über zwei besondere Wolfenbütteler Gläser anschauen. Darin geht es unter anderem um ein eingemauertes Keulenglas aus der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts, das bei Bauarbeiten gefunden worden war. Der Schauspieler Andreas Jäger macht zudem in seiner Rolle als herzoglicher Tanzmeister de la Marche in zwei Beiträgen Appetit auf einen möglichen Museumsbesuch nach der Corona-Krise. Die Filmbeiträge, wozu auch „Buckelige Friedel“ gehört, sind im Internet auf www.museumwolfenbuettel.de zu sehen.

Bürgermuseum Wolfenbüttel: Auch im Bürgermuseum gilt der Grundsatz: „Wenn die Besucher schon nicht in das Museum kommen können, kommt das Museum in die heimischen vier Wände.“ Ähnlich wie im benachbarten Museum Schloss Wolfenbüttel gibt es auch im Bürgermuseum ab Sonntag, 26. April, einen besonderen Filmbeitrag mit dem Titel „Zweimal Wilhelm Busch“ zu sehen.

Aha-Erlebnis-Museum: „Lachen, lernen, forschen und die Welt mit allen Sinnen be-greifen“: Diesem Motto bleibt das Museum auch in Corona-Zeiten treu. Museumsleiterin Annette Goslar und ihr Team haben sich etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Sie präsentieren seit 26. März auf ihrer Internetseite www.ahamuseum.de jeden Tag eine Beschäftigungsidee, etwa die Herstellung eines wanderndes Regenbogenwassers, selbstgemachte Kratzbilder oder tierische Fingerpuppen. Und es gibt natürlich auch einen virtuellen Rundgang durch das Museum an der Lindener Straße und Einblicke und Informationen zur 19. Mitmachausstellung zum Thema „Das Superhirn“. Das Museumsteam hofft, dass spätestens im September die neue Erlebnislandschaft im Museum wieder für Kinder, Jugendliche und Erwachsene zugänglich gemacht werden kann.

Till-Eulenspiegel-Museum: Kaum hatte die neue Ausstellung geöffnet, da musste das Schöppenstdter Museum auch schon wegen der Corona-Krise wieder schließen. Den auf der Internet-Seite des Museums nachzulesenden Text über die neue Ausstellung kann man sich auch vorlesen lassen: www.eulenspiegel-museum.de.

Heimathaus Alte Mühle Schladen: Auch hier ist die Internetseite www.heimathaus-schladen.de zu empfehlen, denn sie bietet nicht nur zahlreiche Informationen zu der Ausstellung und zum Gebäude der alten Mühle, sondern gibt auch Hinweise zu den archäologischen Sehenswürdigkeiten der Region, etwa die Kaiserpfalz Werla, die Hügelgräber in Wehre und Beuchte, die ISI-Burg in Isingerode oder den Sachsenfriedhof in Werlaburgdorf.

Die vielfältige Museumslandschaft in Stadt und Landkreis Wolfenbüttel bietet – wie bereits erwähnt – viele weitere Museen, die alle über besuchenswerte Internetseiten verfügen, etwa das Gärtnermuseum, das Braunschweigischen Landesmuseum oder das Kuba-Museum in Wolfenbüttel, die Heimatstube in Ahlum, das Kaffekannenmuseum in Eitzum, das Sandmuseum in Cramme oder das Heimatmuseum in Hornburg.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder