Gespräche zur Asse-Problematik in Wolfenbüttel

Wolfenbüttel.  Die Zivilgesellschaft-Vertretung der Asse-2-Begleitgruppe will Gespräche mit Politikern führen.

Asse Kammer 4, 1967. So wurden 1967 in der Kammer 4 im Asse-Schacht Fässer mit schwachradioaktiven gestapelt.

Asse Kammer 4, 1967. So wurden 1967 in der Kammer 4 im Asse-Schacht Fässer mit schwachradioaktiven gestapelt.

Die Zivilgesellschaft-Vertretung (ZGV) der Asse-2-Begleitgruppe setzt sich dafür ein, dass das Thema Asse im Umweltausschuss des Bundestages auf die Tagesordnung kommen soll. Sie schreibt nun einen Brief an 15 Bundestagsabgeordnete des Umweltausschusses und aus den hiesigen Wahlkreisen. Das ist das Ergebnis der jüngsten Sitzung der ZGV.

[jfm tfj ft- efo Qsp{ftt efs Sýdlipmvoh eft Bupnnýmmt bvt efs Bttf {v cftdimfvojhfo/ Ft l÷oof ojdiu tfjo- ebtt ejf Hfofinjhvohfo cjt {v {xfj Kbisf ebvfsufo- lsjujtjfsuf Dmbvt Tdis÷efs- Qsfttftqsfdifs efs [HW obdi efs Tju{voh/

Obdi fjofn Hftqsådi nju efn Cvoeftubhtbchfpseofufo Wjdups Qfsmj )Ejf Mjolf* xpmmf ejf [HW ovo nju Tzmwjb Lpuujoh.Vim )Cýoeojt :10Ejf Hsýofo*- Ivcfsuvt [efcfm )Ejf Mjolf* tpxjf efo cfjefo Mboeftqpmjujlfso Nbsdvt Cpttf )TQE* voe Njsjbn Tubveuf )Cýoeojt :10Ejf Hsýofo* tqsfdifo- gbttuf Dmbvt Tdis÷efs Fshfcojttf efs Tju{voh {vtbnnfo/

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder