„Einmal pro Woche muss der Gehweg gereinigt werden“

Wolfenbüttel.  Ein Leser ärgert sich über Kippen und Scherben vor einer geschlossenen Gaststätte. Die SBW kümmern sich.

An der Kommissstraße müssen Eigentümer von Grundstücken den Gehweg einmal pro Woche selbst reinigen. So steht es in der Straßenreinigungsverordnung der Stadt.

An der Kommissstraße müssen Eigentümer von Grundstücken den Gehweg einmal pro Woche selbst reinigen. So steht es in der Straßenreinigungsverordnung der Stadt.

Foto: Archivfoto: Karl-Ernst Hueske

Vor der Tür der Gaststätte „Slims Corner“ an der Kommissstraße liegen seit der Schließung schon sehr viele Kippen und Scherben von grünen Bierflaschen. Kann das geändert werden?

Das fragt ein anonymer Nutzer unseres Internetportals „Alarm 38“.

Die Antwort recherchierte Stephanie Memmert.

Seit Ende Juli schon sei die Gaststätte an der Kommissstraße geschlossen, schreibt der anonyme Nutzer. Er vermutet, dass die Kippen und Scherben nicht von irgendwelchen Eckenstehern dort hinterlassen worden seien, sondern von den letzten Gästen der Kneipe. Das sei kein gutes Image für den Besitzer.

Stefan Hoyer von den Städtischen Betrieben Wolfenbüttel (SBW) sagte, dass dieser Sachverhalt den SBW nicht bekannt sei, er aber umgehend jemanden schicke, der sich die Situation vor Ort anschaue. „Normalerweise fahren wir mit unseren Kehrmaschinen im Straßenbereich der Kommissstraße und reinigen dort“, berichtet Hoyer. Der Fußweg aber obliege den Anliegern.

Wenn dort, aufgrund der Tatsache, dass die Gaststätte seit geraumer Zeit geschlossen sei, nun aber niemand greifbar sei, so würden die SBW die Reinigung des Bürgersteiges dort ausnahmsweise übernehmen, damit Gefahr von den Bürgern zum Beispiel durch herumliegende Scherbe angewandt werde.

„Wir werden der Angelegenheit aber grundlegend nachgehen und die Situation im Auge behalten“, versicherte Hoyer. Sollte sich dort wieder Müll ansammeln, obwohl die Gaststätte geschlossen sei, würde der Sachverhalt auch mit der Stadt besprochen werden.

In der Straßenreinigungsverordnung der Stadt Wolfenbüttel gebe es die Regelung, dass Eigentümer der anliegenden Grundstücke die Gehwege zu reinigen hätten. Konkret heißt das: „Einmal pro Woche muss der Gehweg gereinigt werden.“ Das gelte auch für die Verkehrsflächen in der Fußgängerzone und in verkehrsberuhigten Bereichen. Das sei in der Kommissstraße der Fall.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder