In der Asse werden Waldwege gesperrt

Wolfenbüttel.  Im Waldgebiet Asse zeigen als Folge der zweijährigen Trockenheit zahlreiche Bäume Absterbe-Erscheinungen. Das teilen die Landesforsten mit.

Einige Waldwege in der Asse werden auf unbestimmte Zeit gesperrt.

Einige Waldwege in der Asse werden auf unbestimmte Zeit gesperrt.

Foto: Landesforsten

Die Bäume könnten unvermittelt umstürzen oder Äste brächen aus der Krone. Das Niedersächsische Forstamt Wolfenbüttel sperre daher einige Wanderwege – auf unbestimmte Zeit, wie es in der Mitteilung heißt.

Eine Fällung der Bäume sei aus Gründen des Arbeitsschutzes nicht möglich, denn auch für die Forstwirte sei die Gefahr groß, von herabfallenden Ästen getroffen zu werden. Besonders betroffen seien die Wanderwege hinter der Asseburg Richtung Groß Denkte. Der Zugang zur Asseburg sei über den Bismarckturm möglich.

Die Behörde appelliert an alle Besucher des Waldgebiets, sich an die Wegesperrungen im Interesse der eigenen Sicherheit zu halten.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder