Für Schladen gibt es wieder einen neuen Kalender

Schladen.  Der neue Jahreskalender 2020 des Heimathauses Alte Mühle in Schladen steht.

So sieht er aus, der neue Schladen-Kalender.

So sieht er aus, der neue Schladen-Kalender.

Foto: Privat

Hans-Gert Hotop stellte ihn gemeinsam mit Dorothee Schacht, Vorsitzende des Förderkreises, vor. Aus dem Fundus des Heimathauses hat Hotop 13 historische Bilder ausgewählt, die das typische Schladener Ortsgeschehen von früher zeigen, heißt es in der Mitteilung.

Hotop engagiere sich seit langem im Förder- und Arbeitskreis des Heimathauses und kreiere diesen Kalender seit 2012 jedes Jahr mit vielen alten Aufnahmen. Viele davon stammten auch aus dem Nachlass von Wolfram Reichelt und Hans-Hermann Hartmann. Das Deckblatt zeige diesmal ein Hochzeitspaar auf einem Motorrad bei der „Fahrt ins Glück“. Vielleicht kennt jemand das Ehepaar von damals?

Der Januar zeige ein Foto, auf dem Kinder um 1900 an der Oker im Winter rodeln. Zu sehen sind auch Aufnahmen von der Königsberger Straße in den 50er Jahren und das Haus von Oppermann 1955, das abgerissen wurde.

Ein Rätsel gibt ein großer Festumzug durch Schladen auf. Was ist es für ein Fest gewesen? Wer neugierig geworden ist, kann den schönen historischen Kalender ab sofort erwerben. Die Exemplare der limitierten Auflage sind für 14 Euro erhältlich. Der Erlös solle der Arbeit im Heimathaus zugutekommen, denn im Moment werde in der ehemaligen Garage die alte Schmiede von Waldemar Hattwig aufgebaut, die noch in diesem Jahr in Betrieb genommen werden solle. Das Heimathaus hat am Sonntag, 4. August, von 14 bis
17 Uhr geöffnet.

Den Kalender gibt es im Imkerfachgeschäft Schacht, Neue Dorfstraße 72, bei Beauty & Paper am Damm und im Heimathaus.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder